Schroeder Fire Balloons

Gasbehälter-Herstellung

Mit Sorgfalt und Fachwissen stellen wir in dieser Abteilung unsere Gasbehälter VA 50 und VA 70 her.

Zu Böden tiefgezogene Bleche und Muffen zur Aufnahme der Ventile und Armaturen werden mit Hilfe des Wolfram-Inertgas-Verfahrens verschweißt. Sie bilden zusammen mit den Edelstahlkragen die Deckel der Gasbehälter. Die Böden der Flaschen werden mit gerundeten Edelstahlblechen und dickwandigen Edelstahlrohren zu stabilen Standfüßen verarbeitet. Aus den hochvergüteten Edelstahlblechen werden die Mantelflächen zugeschnitten und zu Zylindern gerundet. Diese Zylinder verschweißt man dann mit den Böden und den Deckeln.

Um eine maximale Sicherheit zu gewährleisten werden die Schweißnähte anschließend geröntgt. Nach erfolgter Druckprüfung durch den TÜV werden die Behälter nach Kundenwunsch mit den jeweiligen Ventilen und Armaturen versehen und erneut auf Druckdichtigkeit kontrolliert.

Im Rahmen der TÜV-Abnahmen wird z. B. jede 200. Gasflasche mit Wasser gefüllt und durch kontinuierliche Druckerhöhung zum Bersten gebracht. Bei dieser Druckprüfung dehnen sich die Behälter bis zum 1,6fachen ihrer ursprünglichen Größe aus. Die erreichten Drücke liegen etwa bei 75 bis 85 bar.

Illustration Gasbehälter-Herstellung